Regulamento Espanhol (DGT) para acampar e estacionar motorhome em vias públicas

Spanische Regelung (DGT) zum Campen und Abstellen von Wohnmobilen auf öffentlichen Straßen

September 16, 2021 0 Durch Christian Gutierrez und Priscilla Gutierrez

Bevor wir mit dem Wohnmobil durch Spanien und Europa reisen, müssen wir einiges wissen, einer von ihnen ist der Spanische Regelung (DGT) zum Campen und Abstellen von Wohnmobilen auf öffentlichen Straßen.

DGT ist das spanische Akronym für Generaldirektion für Verkehr, ist die Behörde, die das Verkehrsrecht in Spanien regelt, Äquivalent zu Detran in Brasilien.

Wie wir bereits in anderen Beiträgen gesagt haben, Spanien, Portugal, Frankreich, Deutschland und überall Europa im Allgemeinen, sind Länder mit vielen Touristen, die mit reisen Wohnmobil e, aufgrund der COVID19-Pandemie ist diese Reiseoption noch beliebter geworden.

Im europäischen Sommer, von Juli bis September, ist Hochsaison, um das Wohnmobil zu genießen. Die Reisemobilwelt wächst weiter und es besteht eine hohe Nachfrage bei den Touristen.. Mit einem breiten Angebot, das es Ihnen ermöglicht, Ihre Anliegen und wirtschaftlichen Möglichkeiten an viele Taschen anzupassen, in übersichtlicher Variante zu den typischen Angeboten von Hotels und Appartements.

Im Sommer, und nach den schrecklichen Blockaden und Einschränkungen durch die Pandemie, Feiertage oder Wochenenden beflügeln die Bevölkerung, und “Reisemobilwelt” oder Wohnmobil ist nur ein besonderer Protagonist. Viele Debatten in sozialen Netzwerken, in denen wir Orte zum Mitnehmen lesen, Kommentare aller Art und vielfältige Tipps sehen, Bei vielen Gelegenheiten, täusche vor allem den neuen Benutzer. Jeder hat seine eigenen Erfahrungen., wir sind noch neu im Wohnmobilreisen, wir haben 2 relativ groß, einer durch das Landesinnere Kataloniens und der andere war eine Route zwischen Strand und Bergen und, weil wir nicht so erfahren sind, lesen wir immer viel und achten auf Details, die nicht dem Zufall überlassen werden dürfen, weder auf improvisierte Weise erworben noch Opfer von interessierten und voreingenommenen Fehlinformationen.

Seit fast über zwei Jahrzehnten, Dieses Fahrzeug war ein wichtiges Freizeit- und Reisemittel., und der Benutzer und diejenigen, die diese Möglichkeit sehen, sich um die Welt zu bewegen, sind immer noch nicht richtig informiert. Die mit dem Lager verbundene Presse beobachtete sie abgelenkt, und es gibt viele Artikel, die nicht der authentischen Beschreibung der Welt der Caravans entsprechen.

Wenn ich die Bedenken neuer Wohnmobilnutzer anspreche und viele Freunde anfangen, mehrere Fragen zu stellen, nachdem wir so angefangen haben zu reisen, Ich muss sagen, dass es praktisch ist, ein wenig über seine Geschichte zu wissen, um diese aufregende touristische Modalität zu starten. Ein guter Anfang ist es zu wissen Unterschiede zwischen Reisemobil- und Anhängermodellen (Wohnmobil ist ein Fahrzeug + ein Haus, mit allem im Haus) ein anhänger ist nur das haus, du musst ein auto haben um zu ziehen. Es ist auch gut zu wissen über die verschiedene Wohnmobilmodelle. Dieser Link enthält viel über das, worüber wir bereits geschrieben haben Wohnmobil.

zuerst, und bis jetzt, die Mutter dieser Fahrzeuge steht in Anführungszeichen, in anderen Worten:; der Trailer!. Es dient nicht dazu, seinen Namen auf ein anderes Fahrzeug zu verallgemeinern, das zu seiner Evolution gehört. Es heißt „in der Welt der Reisemobile“’ e, um genau zu sein, würde sagen 'die Welt des Campings', wenn wir uns im Plural darauf beziehen.

Von der Beatles-Ära zur Hippie-Bewegung, zum Modetourismus

Dieses Primitiv “Wohnwagen”, oder Wohnwagen, klebt am Auto wird von ihm abgeschleppt, wurde in den Anfangsjahren angekündigt 1960, die Ära der Beatles und der Jugendbewegung “Machen Sie Liebe statt Krieg”. Die Hippie-Generation hat auf der ganzen Welt Pläne gebrochen. Diese soziale Bewegung hat sich aus dem Aussehen von Kleidung entwickelt, durch die Musik gehen, um auf Rädern zu leben.

Heute ist ein Traum der Privilegierten. Es ist Modetourismus. Viele verlieben sich auf diese Weise, um die Straße zu genießen, den Mond sehen oder früh aufstehen, um die Sonne aufgehen zu sehen, jeden Tag ein anderes Fenster haben. Kaffee trinken kein Feld, Mittagessen am Strand und Abendessen in der Stadt. Ein einfacheres und wundervolleres Leben für viele, wir sind darin “Viele”.

diese Anhängerkupplung, das Sattelfahrzeug, zusammen mit dem mit attraktiven bunten Gänseblümchen verzierten Van, war in Mode und prägte eine Ära. Anfangs, wurde diesen jungen Liberalen zugeschrieben, aber es dauerte wenig Zeit, um in den touristischen Markt einzusteigen und einen breiteren Reisemarkt zu finden. Deshalb die “Campingplätze”, die waren bei den Zelten schon bekannt, zum Image und militärischen Abbild der Zeit. Diese zum Parken und Übernachten angepassten Ländereien sahen aus wie Pilze. Die überwiegende Mehrheit wurde verwaltet, und geht weiter, von privaten Unternehmen.

Gerade viele dieser Installationen, fälschlicherweise, glaube, dass die Karawane “und danke dir” um dein Geschäft zu nutzen. Und es ist nicht so, ein Wohnmobil, und allgemein die Welt der Camps, Sie haben die Wahl zwischen Campen oder Übernachten auf öffentlichen Straßen, je nach Nutzerinteresse. Auf die gleiche Weise, viele Bürger mit geringer Bildung zögern, mit diesen Autos zu leben, für den Glauben, dass dies eine vorübergehende Modeerscheinung oder ein Tourismus von geringem öffentlichem Interesse ist, eine gewisse Ablehnung aus Unwissenheit bemerken, Wir haben viele Geschichten gesehen, dass diese Ablehnung passiert. jedoch, ist eine interessante kommerzielle Unterstützung für die Branche selbst, allgemein gesagt, leere Dörfer und Tourismus im Allgemeinen. Trägt zur Wirtschaft der Städte bei und weckt das Interesse vergessener Bevölkerungsgruppen. Diese Reisenden besuchen Unternehmen, Restaurants, fletscht, Büros, Geschäfte, Tankstellen und Einkaufszentren überall in unseren Städten. deshalb, es ist nicht nur notwendig, die kommunalen Gruppen einiger Gemeinden zu beseitigen, die die Unterbringung von Wohnmobilen verbieten, im Gegenteil, es wäre effektiver und würde den Interessen aller zugute kommen, Förderung der Attraktivität dieser Kategorie Tourismus, wie in mehreren europäischen Ländern von allgemeinem Interesse, viele Kommunen schaffen bereits Stellplätze für Wohnmobile und Anhänger.

der Trailer, Wohnmobile und Transporter, die an ein Haus angepasst sind, sind Fahrzeuge, die von den DGT-Gesetzen verwaltet werden

Der Anhänger ist ein weiteres Fahrzeug, das den Verkehrsregeln entsprechen muss. Es darf überall dort geparkt und geschlafen werden (das kein Schild hat, das besagt, dass es verboten ist), aber nicht campen. in anderen Worten:, Stühle entfernen, Tabellen, Markisen, usw. Auf die gleiche Weise, muss am Zugfahrzeug hängen bleiben. Das ist das DGT-Verkehrsgesetz. Ermöglicht es Ihnen, über Nacht zu bleiben und drinnen zu wohnen, solange das Fahrzeug an einem geeigneten Ort abgestellt ist.

Weiter mit Trailer-Fortschritt, später wurde der Einbau eines Motors geplant und das Reisemobil entstand., das ist nichts anderes als ein autonomer Lkw oder Anhänger mit eigener Traktion, wie wir oben kommentiert haben. Beide, zusammen mit dem “camperisiert” (Vans als Wohnmobil angepasst), gehören zur Trilogie der Heimreise mit Rädern auf der Straße. Zum Trailer, Wohnmobil hat Vorteile, aber einige nachteile. erste, der preis des einen und des anderen ist ziemlich beeindruckend. Der Anhänger ist viel günstiger, und ermöglicht auch das Auskuppeln aus dem Fahrzeug., Treffen Sie Vorkehrungen und besuchen Sie die Umgebung nur mit dem Auto. Auf der anderen Seite, Wohnmobil ist leichter zu manövrieren, besonders bei Parkmanövern. Andernfalls, es ist nur eine sache der anpassung.

Anhänger, Wohnmobil und Vans. Alle müssen genehmigt werden, Steuervorschriften einhalten und das Zusammenleben mit anderen Nutzern respektieren. Anhänger wiegt weniger als 750 Kilo gilt als Kleinlaster, Es wird nicht mehr als das Technische Datenblatt Ihrer ersten Inspektion benötigt, während diejenigen mit höherem Gewicht andere technische Bedingungen und eine unabhängige Versicherung haben müssen.. Reisemobile und Vans müssen alle durch die geltenden Vorschriften festgelegten Verpflichtungen erfüllen, gleich einem Fahrzeug seiner Kategorie.

Es sollte klar sein, dass das Erleben von Emotionen mit dem “Reisemobilwelt” hängt von den Freuden ab, die von jeder Person gewählt werden. Natürlich, wie bei allen hobbys, die Karawane muss einige angeborene Eigenschaften haben, während andere Fähigkeiten entwickelt werden. Das gute “Caravaneiro” liebe die draußen, die Unabhängigkeit, Freiheit und Respekt vor der Natur.

Viele sind diejenigen, die diese Welt entdecken, die das Nervensystem und das mentale Gleichgewicht wiederherstellt, Landschaften entdecken und frische Luft atmen. Der wahre Liebhaber des Campings mit dem Haus im Schlepptau schätzt “die Strecke, was auch immer das Ziel ist”, du musst die straße nutzen, sowie das Ziel. Gute Reise und schöne Feiertage !!